Ulrike Grützmacher • Reiki Berlin • Tel.: 030 3622152

Die REIKI-Ausbildung

nach Dr. Mikao Usui und Hawayo Takata

REIKI ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Handwerk, eingeteilt in drei Grade:

1. Grad - Lehrling
2. Grad - Geselle
3. Grad - Meister

Während des Seminars zum 1. Grad werden Ihre Energiekanäle aktiviert, sodass Sie untransformierte Lichtenergie weitergeben können.
Das Herzstück des Seminars sind daher die vier Einweihungen, durch die die Energieübertragung stattfindet. Außerdem vermittle ich Ihnen die korrekten Handpositionen für die Selbstanwendung und die Weitergabe von REIKI. Sie erfahren etwas über die Arbeitsweise der Chakren und wie man deren Energieniveau ausgleichen kann.
Sie werden viel üben und auch noch andere REIKI-Anwendungsmöglichkeien kennen lernen. Die Geschichte des REIKI von Japan über Amerika zu uns und die fünf Lebensregeln des Dr. Usui runden das Seminar ab.

Nachdem Sie mindesten drei Monate als „Lehrling“ Ihre Erfahrungen gemacht haben, steht Ihnen der Zugang zum 2. Grad offen.
Im Seminar zum 2.Grad ist das Herzstück eine Einweihung in die drei Kraftzeichen und Mantras, die mit REIKI verbunden sind. So können Sie
  • den Fluss der REIKI-Kraft verstärken; oder
  • auf der mentalen Ebene den Vorhang etwas lüften und mit Heilsätzen arbeiten; und
  • REIKI in die Ferne schicken und Raum und Zeit überwinden; dadurch kann auch Geschehen in der Vergangenheit geheilt werden.

Jetzt sind sie Gesellin oder Geselle und können aus dem Vollen schöpfen.

Im 3.Grad werden Sie in das Meisterzeichen eingeweiht und erhalten die Befähigung zur Lehre. Zwischen dem 2. und 3. Grad liegen mindestens drei Jahre, wobei das letzte Jahr ein intensives Lernen und Arbeiten an der Seite eines REIKI Lehrers oder einer REIKI Lehrerin erfordert.